Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
„Google Sprint“ als Format zur
agilen, kundenzentrierten
Anforderungsanalyse
#prodppl2018


Katja Busch & Bernhard Welzel
...
Über unsere Schubladen: Katja Busch & Bernhard Welzel
Coaching
Kunde
Agile
> 500
Projekte
42 Jahre

Erfahrung
Training
Unt...
Pain Points & Needs
Photo by Jim De Ramos from PexelsKatja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
2 Arten von 

Wertschöpfung
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Wertschöpfung der Norm
▸ Lösung von Problemen auf
Basis bereits gewonnen
Wissens
▸ Tayloristische
Organisationsführung:

V...
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Photo thesprintbook.com
Google Sprint: Produktinfo
Eine Woche = (be-)greifbare Ergebnisse
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Quelle: Jake K...
Google Sprint: Begriffsklärung
Quelle: Richard Banfield: „Enterprise Design Sprints.“
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Erfolge
▸ Klares Ziel
▸ Gemeinsames Problem-Verständnis im Team
▸ Wettbewerb der Ideen
▸ Ein Prototyp
▸ 6x Interviews, > 2...
Lessons Learned
Stakeholder
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Jaromir Chalabala/Shutterstock
Sei klar, was das Ziel betrifft,
aber flexibel, was den Weg
angeht.
Lessons Learned #1
Stakeholder
Alles ist
möglich
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Komplexität 

reduzieren
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Ziel & Problem 

vorher definieren
Team
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
If a picture is worth 1000 words, 

a prototype is worth 1000 meetings.
Tom & David Kelley (IDEO)
Team
New Mindset

New Results
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Bild Pixabay
Tools & Methoden mit in den
Alltag übertragen
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018Katja Busch/Bernhard Welzel #prodpp...
Kunden-
zentrierung
Customer Research 

vorher vorbereiten
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Integration der 

Anforderungen und 

Methoden in bestehende 

Prozesse
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Und nu?!
Do Nothing Scenario
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Reifegrad, Diskussion & Selbsteinschätzung
Noel Burch:
Kompetenzstufenentwicklung
1. Unbewusste
Inkompetenz
2. Bewusste
In...
Machen ist wie wollen, 

nur krasser!
Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
Anhang
Quellen
▸ https://www.thesprintbook.com
▸ http://www.gv.com/sprint/
▸ Richard Banfield: „Enterprise Design Sprints....
kb@product-ux.coach
1996-2010 

Agenturen/Beratung

(u.a. PM, Konzepter, Content
Strategist, Informationsarchitektin,
Enga...
info@bernhard-welzel.de
Berufspirat
NLP Coach 

(DVNLP)
Seit 1995 freiberuflich 

(> 400 Projekte als Entwickler
Fullstack...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

of

„Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 1 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 2 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 3 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 4 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 5 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 6 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 7 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 8 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 9 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 10 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 11 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 12 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 13 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 14 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 15 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 16 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 17 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 18 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 19 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 20 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 21 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 22 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 23 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 24 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 25 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 26 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 27 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 28 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 29 „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse Slide 30
Upcoming SlideShare
What to Upload to SlideShare
Next
Download to read offline and view in fullscreen.

5 Likes

Share

Download to read offline

„Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse

Download to read offline

Unser Vortrag auf der Spezial-Konferenz "Product People" in Köln (9.11.18):

Die Idee eines Google Sprint ist es, in einer Woche einen konkreten Prototyp für eine Problemstellung aus Kunden- und Businesssicht zu entwickeln und zu testen.

Anhand eines Praxisbeispiels stellen wir die Methoden, die Magie und unsere Erkenntnisse vor – und damit auch, was wir beim nächsten Mal anders machen.

Wir erklären Unterschiede zum Design Thinking und wie ein Design Sprint in bestehende agile Arbeitsweisen (und die, die es werden wollen) eingebunden werden kann.

Related Books

Free with a 30 day trial from Scribd

See all

Related Audiobooks

Free with a 30 day trial from Scribd

See all

„Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse

  1. 1. „Google Sprint“ als Format zur agilen, kundenzentrierten Anforderungsanalyse #prodppl2018 
 Katja Busch & Bernhard Welzel kb@product-ux.coach & info@bernhard-welzel.de
  2. 2. Über unsere Schubladen: Katja Busch & Bernhard Welzel Coaching Kunde Agile > 500 Projekte 42 Jahre
 Erfahrung Training Unternehmer UX DigitalStartup Dev Design ConsultingKMU Konzern ! ? privat Köln PM PO Erfolg Menschen Inspiration Ideen
  3. 3. Pain Points & Needs Photo by Jim De Ramos from PexelsKatja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  4. 4. 2 Arten von 
 Wertschöpfung Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  5. 5. Wertschöpfung der Norm ▸ Lösung von Problemen auf Basis bereits gewonnen Wissens ▸ Tayloristische Organisationsführung:
 Vorgesetzte geben Anweisungen ▸ Wissen exakt anwenden ▸ Lösung von Problemen für die es noch kein Wissen gibt ▸ Teams arbeiten selbstorganisiert, interdisziplinär, iterativ
 ▸ Hypothesen evaluieren und damit Wissen generieren Wertschöpfung der Ausnahme Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Inspiriert durch intrinsify.de
  6. 6. Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Photo thesprintbook.com
  7. 7. Google Sprint: Produktinfo Eine Woche = (be-)greifbare Ergebnisse Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Quelle: Jake Knapp
  8. 8. Google Sprint: Begriffsklärung Quelle: Richard Banfield: „Enterprise Design Sprints.“
  9. 9. Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  10. 10. Erfolge ▸ Klares Ziel ▸ Gemeinsames Problem-Verständnis im Team ▸ Wettbewerb der Ideen ▸ Ein Prototyp ▸ 6x Interviews, > 200 Insights ▸ Erlebnisraum für das Team / Team-Building ▸ Sehr viel Wissen generiert und angewendet Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  11. 11. Lessons Learned
  12. 12. Stakeholder Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Jaromir Chalabala/Shutterstock
  13. 13. Sei klar, was das Ziel betrifft, aber flexibel, was den Weg angeht. Lessons Learned #1 Stakeholder
  14. 14. Alles ist möglich Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  15. 15. Komplexität 
 reduzieren Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  16. 16. Ziel & Problem 
 vorher definieren
  17. 17. Team Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  18. 18. If a picture is worth 1000 words, 
 a prototype is worth 1000 meetings. Tom & David Kelley (IDEO) Team
  19. 19. New Mindset
 New Results Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018 Bild Pixabay
  20. 20. Tools & Methoden mit in den Alltag übertragen Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  21. 21. Kunden- zentrierung
  22. 22. Customer Research 
 vorher vorbereiten Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  23. 23. Integration der 
 Anforderungen und 
 Methoden in bestehende 
 Prozesse Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  24. 24. Und nu?!
  25. 25. Do Nothing Scenario Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  26. 26. Reifegrad, Diskussion & Selbsteinschätzung Noel Burch: Kompetenzstufenentwicklung 1. Unbewusste Inkompetenz 2. Bewusste Inkompetenz 3. Bewusste Kompetenz 4. Unbewusste Kompetenz Produktvision Keine Produkt- fokussiert Problem- orientiert Kunden- zentriert Anforderungen: Daily Business Auf Zuruf Roadmap Scrum 
 Theater Feedback-
 Loops Fokus IT / Business Gelegentliche Innovations- projekte Innovation in Abteilungen Integrierte Teams, Messung Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  27. 27. Machen ist wie wollen, 
 nur krasser! Katja Busch/Bernhard Welzel #prodppl 2018
  28. 28. Anhang Quellen ▸ https://www.thesprintbook.com ▸ http://www.gv.com/sprint/ ▸ Richard Banfield: „Enterprise Design Sprints.“ ▸ UX für Product Owner: Training, Moderation, Beratung, z.B.: ▸ Dein erster Design Sprint, Design Thinking, Usability & User Experience (UX) im Scrum Prozess, Anforderungsanalyse aus Business UND Nutzersicht, Produkte & Services emotionalisieren, Teambuilding mit UX-Methoden… ▸ Katja Busch: kb@product-ux.coach Kontakt & Support
  29. 29. kb@product-ux.coach 1996-2010 
 Agenturen/Beratung
 (u.a. PM, Konzepter, Content Strategist, Informationsarchitektin, Engagement Lead, Head of UX) 2001-2006 
 Lehrbeauftragte Uni/FHs 2010-14 Kunde
 (Head of Digital Marketing & UX) Seit 2015 freiberuflich 
 (UX Coach / Consultant / Trainerin - u.a. beim Experience Design Institut XDi: UX360°) 
 Katja 
 Busch @mataair xing.com/profile/Katja_Busch
  30. 30. info@bernhard-welzel.de Berufspirat NLP Coach 
 (DVNLP) Seit 1995 freiberuflich 
 (> 400 Projekte als Entwickler Fullstack & Projektmanager) Seit 2003 Product Owner & Agiler Coach 6 Startups 3 Unternehmen 
 #Immer-in-Bewegung !30
  • RenPieslingerDeBerna

    Oct. 22, 2019
  • cwil

    Sep. 19, 2019
  • DanielHeide1

    Aug. 15, 2019
  • KostaThisiadis

    Jan. 11, 2019
  • RonnyMargraf

    Nov. 13, 2018

Unser Vortrag auf der Spezial-Konferenz "Product People" in Köln (9.11.18): Die Idee eines Google Sprint ist es, in einer Woche einen konkreten Prototyp für eine Problemstellung aus Kunden- und Businesssicht zu entwickeln und zu testen. Anhand eines Praxisbeispiels stellen wir die Methoden, die Magie und unsere Erkenntnisse vor – und damit auch, was wir beim nächsten Mal anders machen. Wir erklären Unterschiede zum Design Thinking und wie ein Design Sprint in bestehende agile Arbeitsweisen (und die, die es werden wollen) eingebunden werden kann.

Views

Total views

840

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

12

Actions

Downloads

16

Shares

0

Comments

0

Likes

5

×